Home
Satinangora
Jamora
Meine Kaninchen
=> Zuchtrammler
=> Zuchthäsinnen
=> Aktuelle Würfe, Wurfplanung
=> Nichtzuchtkaninchen
=> Ehemalige
Abzugeben
Haltung
Gesundheit und Krankheiten - Tagebuch
Futter
Die Schur
Kaninchenfarben und Genetik
Links und Literatur
Andere Tiere
Tierkennzeichnung
Impressum
Gedanken zu Tierschutz, Zucht und Schlachtung
Tierheilpraxis
Gästebuch
 

Nichtzuchtkaninchen

Ich habe auch ein paar Kaninchen, die nicht direkt zur Zucht beitragen, wohl aber im sozialen Gefüge eine Rolle spielen. Die Abzugebenden sind hier nicht dabei.

Stanley
Satinkaninchen, rot, kastriert
Stan musste mit seinem Frauchen aus einem Haus mit Garten in eine Mietwohnung umziehen. Frauchen fand das nicht schön für den Kleinen und hat ihn abgegeben.


Molly
Löwenkopfwidder,otter, kastriert
Molly lebte bei einer Halterin in Innenhaltung. Sie hatte die Kleine von einer Vorbesitzerin übernommen, Molly wollte aber nicht so recht stubenrein werden. So wurde beschlossen dass sie in Außenhaltung glücklicher und besser aufgehoben sein dürfte. Da sie kastriert ist, kann ich sie flexibel auch mit Jung- oder Altrammlern vergesellschaften. Ihre recht selbstbewusste Art dürfte sie aber eher für die Jungspunde qualifizieren.


Klopfer und Kuddel
Zwergkaninchen, schwarz-weiß, kastriert


Sie wurden wegen Umzug abgegeben, weil in der neuen Wohnung die freie Haltung nicht mehr möglich war (Hund). Sie sind die ersten Neuzugänge nach der Chinaseuche.

Sid und Blacky


Sie wurden abgegeben, weil die Frau mit der zweiten Schwangerschaft keine Zeit und Energie mehr für die Tiere erübrigen konnte. Soweit völlig unproblematische Tiere, nur die Krallen waren halt etwas zu lang. Sie hängen nicht allzu sehr aneinander, daher sah ich kein Hindernis, sie in getrennte Gruppen zu stecken. Blacky "diente" über den Sommer als Jungrammlererzieher und ist nun mit einem der zur Weiterzucht erkorenen Buben in den Rammlerstall umgezogen. Sid ist in der Häsinnengruppe verblieben und fühlt sich dort offensichtlich pudelwohl. Anfangs war er sehr scheu, inzwischen hat er sich um 180° gedreht. Er ist regelrecht aufdringlich, ich muss immer sehr aufpassen, nicht auf ihn zu treten oder über ihn zu fallen... Gelegentlich lässt er sich sogar richtig durchknuddeln ^^

Elvis
https://img.picload.org/image/dllirgwr/img_20180817_174346_181.jpg
Er war ein "Kinderspielzeug" und wurde nach dem Tod seines Partnertieres an eine junge Familie weitergereicht, die ein Streicheltier für die kleine Tochter gesucht hatte. "Leider" war die Frau von dem Tier schwer enttäuscht, da es extrem panisch war und regelrecht ausgerastet ist, sobald jemand an seinem Käfig vorbeiging, geschweige denn hineingreifen wollte. Nach wenigen Tagen im Quarantänestall war Elvis wie ausgetauscht, ignorierte sogar den äußerst interessierten Hund und mittlerweile ist er ein recht selbstbewusstes Mitglied seiner Gruppe, kommt als erstes angeflitzt, wenn ich den Stall betrete. Anfassen ist nicht, aber das muss er auch nicht, außer zum Krallenschneiden

Paul Theodor Zottelzwerg
img_20180922_162919_1571.jpg
Paulchens Partnertier war gestorben und der Zwerg hat sich aufgegeben. Er war rappeldürr, als ich ihn übernahm, weil er nur sehr lustlos und sehr wenig fressen wollte. Er saß einfach nur am ein und derselben Stelle rum und starrte Löcher in die Luft. Ließ sich widerstandslos aufnehmen und alles mit sich machen. Als ich ihn mit Zuchtrammler Bounty vergesellschaftet habe, wachte er plötzlich auf, rannte zunächst vor ihm weg und nach nur einem Tag waren die beiden ein Herz und eine Seele. Paul war wieder munter, fraß wie ein Scheunendrescher und konnte nicht genug vom Kuscheln kriegen ^^
img_20181007_085218_593.jpg

Easy und Tyson
img_20181029_064918_462.jpg
Sie wurden wegen Umzugs abgegeben, da am neuen Wohnort nicht mehr so viel Platz vorhanden war, wie die beiden gewohnt waren. Die beiden ziemlich großen Exemplare sind eigentlich Schlachtkaninchen gewesen, die Größe sagt schon alles. Easy wird wohl ein Mecklenburger Schecke sein, bei Tyson weiß man es nicht. Tyson wurde bei einer vorangegangenen schlechten Vergesellschaftung arg zugerichtet, daher der Name, da man sie irrtümlich für ein männliches Tier gehalten hat. Die beiden sind schon was älter und hängen total aneinander. Man sieht Tyson sehr oft so auf ihrem Easy hängen, mittlerweile in der Gruppe auch auf anderen Kaninchen. Seit sie in der Gruppe leben, hat sich ihre enge Bindung etwas gelockert, aber ganz vergessen werden sie sich wohl nie.
img_20181225_093943_454.jpg

Louis
img_20180123_160208_102.jpg
Ein Zwergrex, der mir mit seiner Partnerin Lilli (im Hintergrund) zufällig zufiel, als ich auf der Suche nach einem kleinen Holzställchen für meine Serama war. Die Tiere waren ein Einschulungsgeschenk für ein kleines Mädchen, das sich - wie verwunderlich - nicht wirklich drum kümmerte. Lilli ist inzwischen weitervermittelt. Louis tut bei uns "Dienst" als Rammlerkumpel, und das klappt sehr schön



Heute waren schon 3 Besucher (22 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=